Reisen in Zeiten von Corona- bietet die Ferienwohnung als Urlaubsunterkunft mehr Sicherheit und geringeres Infektionsrisiko für Covid-19?

Die Urlaubssaison naht und schrittweise werden in Deutschland und auch in der EU die Grenzen geöffnet und die Lockerung der Reisewarnungen realisiert. Fast überall dürfen in Deutschland wieder Hotels und Ferienhäuser genutzt werden, jedes Bundesland hat jedoch unterschiedliche Bestimmungen was die Hygieneauflagen und Auslastungsgrenzen angeht. Aber nach der langen Zeit in den eigenen vier Wänden sehnt sich der ein oder andere wohl zu Recht nach einem „Tapetenwechsel“.

 

Vorteile von Ferienwohnungen

Ferienwohnungen und -häuser haben den Vorteil, dass man unabhängiger ist und die meisten Kontakte zu Mitmenschen vermeiden oder zumindest nach eigenen Vorstellungen gestalten kann. In einem Hotelbetrieb sind die Gäste dazu verpflichtet, sich den Hygieneauflagen des jeweiligen Hotels unterzuordnen. Dazu zählen neben Abstandsregeln auch der Mundschutz, was vielleicht im Urlaub nicht von jedermann als entspannend und erstrebenswert angesehen wird.

Die Schlüsselübergabe ist schnell erledigt oder kann sogar ohne persönlichen Kontaktpunkt z.B. per Zugangscode ermöglicht werden. Auch fallen bei einem Urlaubsaufenthalt im Ferienapartment die Kontakte zu anderen Gästen oder dem Servicepersonal weg. Ferienwohnungen bieten meist etwas mehr Platz als die gängigen Hotelzimmer, so dass es sich im Fall einer Quarantäne-Situation hier definitiv entspannter verweilen lässt.

Tipps zu Hotels und Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Coronavirus-Krise. Bei Charesse TravelPics zur Reiseinspiration und virtuellen Urlaubsreise.

 

 

 

 

 

 

 

Darauf sollte man bei der Anmietung in Corona-Zeiten achten

Bei Anmietung eines Ferienapartments sollte man in der Zeit von Corona unbedingt auf eine vollständig ausgestattete Küche achten, damit man von der Besuchersituation in den naheliegenden Restaurants unabhängig ist. Auch sollte man sich zur unmittelbaren Umgebung der Ferienunterkunft in Zeiten von Corona gut informieren. Einzelne und abgelegene Ferienhäuser sind sicherlich entspannter als große Wohnkomplexe oder Ferienapartments in einer Innenstadt.

In jedem Falle sollte genau recherchiert werden wie die gesetzlichen Bestimmungen am Ferienort aussehen. Neben den verschiedenen Regelungen für die Bundesländer in Deutschland sind einige Entscheidungen bzgl. der Hygieneregelungen und Pandemiebekämpfung auch den Landkreisen oder kreisfreien Städten überlassen (gerade auf Inseln ist dies zu beachten). Zu beachten ist außerdem, dass in manchen Bundesländern aktuell noch strengere Kontaktbeschränkungen gelten. So darf in Bayern zum Beispiel ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung nicht von zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten gemietet werden.

Tipps zu Hotels und Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Coronavirus-Krise. Bei Charesse TravelPics zur Reiseinspiration und virtuellen Urlaubsreise.

 

 

 

 

 

 

 

Rücksprache mit dem Vermieter

Auch empfehlen wir aufgrund der Pandemiesituation kurzfristig vor der Abreise eine Rücksprache mit dem Gastgeber/Vermieter. So kann man sich neben den offiziellen Vorgaben auch über die allgemeine Situation am Urlaubsort und die konkreten Regelungen in der Unterkunft informieren (viele Auflagen sind länder-/bundesländerspezifisch).

Nur weil eine Öffnung unter bestimmten Bedingungen erlaubt ist kann man in Zeiten von Corona nicht mit einem normalen Reiseverkehr rechnen wie man es aus der Vergangenheit gewohnt ist. So muss man vielleicht bereits vor Reisebeginn seine Erwartungen an den Service in diesem Sommerurlaub etwas herunterschrauben, denn vielerorts arbeiten Gastronomie, Hotellerie und andere Dienstleistungssektoren der Tourismusbranche aufgrund von Covid-19 mit einer reduzierten Personalbesetzung.

Tipps zu Hotels und Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Coronavirus-Krise. Bei Charesse TravelPics zur Reiseinspiration und virtuellen Urlaubsreise.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfreiche Informationen

Einen Überblick über die aktuellen Verordnungen bei Reisen in Zeiten von Corona bieten u.a. die jeweiligen Landesregierungen, die Verbraucherzentrale oder die Tourismusorganisation des Bundeslandes. Da sich die Rechtslage zu den Eindämmungsmaßnahmen von Corona teilweise auch schnell verändert, empfiehlt das Team von Charesse TravelPics kurzfristige Updates zu den Einschränkungsmaßnahmen für Reisen aufgrund Covid-19. 

Für den Urlaub in Deutschland finden Sie hier die Bundesländerverordnungen und alles Wichtige für Ihre Reise in Deutschland auf einen Blick:

Hilfereiche Tipps für das Reisen in Deutschland zu Zeiten von Corona hat auch die Verbraucherzentrale.

Auch der ADAC informiert zu Reiseregelungen in Deutschland und in beliebten Urlaubsländern im Rahmen von Corona.

Praktische Hinweis für das Reisen innerhalb Europas in Zeiten des Coronavirus bietet diese Seite.

Für alle die es ins Ausland verschlägt empfiehlt das Team von Charesse TravelPics Updates zu den Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie auf den folgenden Seiten:
www.tagesschau.de
www.swr.de

0
Reisen und Gesundheit