Wellness und Gesundheit

Das bieten die schönsten Wellness-Hotels in Zeiten von Corona – speziell für die Erholung der Frau!

Die meisten Hotels in Deutschland und Österreich dürfen nach dem Corona-Lockdown ab Mai wieder öffnen. Hier findet sich ein umfassendes Angebot von speziellen Kuren, Gesundheitsprogrammen, Trainingsplänen, erarbeiteten Hygienekonzepten und Sicherheitsmaßnahmen beim Aufenthalt in Wellness-Hotels.

Im „la pura“ Women’s Health Resort in Kamp ist alles auf die gesundheitlichen Bedürfnisse nach den neuesten Erkenntnissen der Gender-Medizin spezifisch für Frauen ausgerichtet. Hier werden (nicht nur) in Zeiten der Corona-Pandemie mit medizinisch-ärztlicher Betreuung sogar verschiedene, speziell auf die Stärkung des Immunsystems zugeschnittene, Therapiekonzepte bereit gestellt. Für Gäste die sich fit halten und ihr Immunsystem aufbauen wollen, gibt es Programme zur Stressbewältigung, Entgiftung und Darmgesundheit. Detox und Fitness, gesunde Ernährung und Erholung werden mittels umfassender Diagnostik und individuell zugeschnittenen und ganzheitlichen Therapiekonzepten umgesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Angebote wie Saunen, Fitness-Kurse, etc. können uneingeschränkt genutzt werden, da auf die Einhaltung der Abstände und kleinere Gruppengrößen geachtet wird. Auch Massagen und andere Behandlungen und Spa-Angebote stehen zur Verfügung. Zudem gibt es natürlich ärztliche Betreuung und geschultes Personal vor Ort.

Natürlich gilt auch in Hotels die Maskenpflicht und das Einhalten von Abständen zueinander wird ermöglicht und sehr ernst genommen. Außerdem wurde ein umfassendes Hygienekonzept im „la pura“ für die Zimmer und öffentlichen Räumlichkeiten erarbeitet und rund um die Uhr ist ein Arzt im Haus.

Frau Dr. med. univ. Sabine Fröhlich leitet die Bereiche Medizin und Therapie im „la pura“ mit Schwerpunkt auf Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Dr. Manfred Zauner (Bild oben)  gibt es einen Arzt mit besonderer Ausbildung in Hygiene im Haus, seine Schwerpunkte liegen in der manuellen Medizin und TCM.

 

Frau Univ.-Prof. Dr. med. univ. Alexandra Kautzky-Willer, Professorin des Lehrstuhls für Gendermedizin an der Med. Uni Wien, ist die wissenschaftliche Verantwortliche des „la pura“ med Konzeptes.

So kann Frau im schönen Kamptal mittels ganzheitlicher medizinischer und psychologischer Beratung Strategien zur Entschleunigung erlernen, Detox- und Immunkuren genießen und Spaß an Bewegung entdecken. Oder natürlich einfach nur die Seele baumeln lassen.

https://www.lapura.at

1+
Reisen und Gesundheit